Individuelle Einzelberatung


Jede Beratung wird individuell vorbereitet und kann nach Wunsch auch in Ihrem Betrieb vor Ort durchgeführt werden.

Individuelle Einzelberatung

  • Informationen zu Marktchancen und Marktbedingungen im Ausland
  • Recherche und Vermittlung von ausländischen Kooperationspartnern
  • Niederlassungsgründung im Ausland
  • Dienstleistungserbringung im Ausland
  • EU-Förderprogramme

Außerdem

  • stellen wir Ihnen Merkblätter mit Länderinformationen zur Verfügung,
    führen Informationsveranstaltungen zu aktuellen außenwirtschaftlichen Themen durch,
  • organisieren Messebesuche und Unternehmerreisen ins Ausland und unterstützen damit Ihre außenwirtschaftlichen Aktivitäten,
  • haben Sie die Möglichkeit an unserem Stammtisch für Außenwirtschaftsinteressierte teilzunehmen, um mit anderen im Ausland engagierten Handwerkern in den Erfahrungsaustausch zu treten und interessante Informationen für Ihr Unternehmen zu nutzen. Unser Stammtisch findet jährlich in der zweiten Jahreshälfte statt.

Jakub Plonski

Betriebsberater

Telefon: 0335 5619 - 132
Telefax: 0335 5619 - 123

jakub.plonski@hwk-ff.de

Diese Beratung wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages sowie vom Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg.
Die Betriebsberatung wird auch mit öffentlichen Mitteln in Form einer sogenannten De-minimis-Beihilfe gefördert. Sollten Sie in den letzten drei Steuerjahren d.h. im laufenden Steuerjahr sowie in den beiden vorangegangenen Steuerjahren – unabhängig vom Beihilfegeber – bereits andere De-minimis-Beihilfen erhalten haben, bitten wir Sie, diese in der Tabelle vollständig anzugeben;  (in der Aufstellung sind auch Beihilfeanträge aufzunehmen, die gegenwärtig beantragt, aber noch nicht bewilligt sind). Eine entsprechende De-minimis-Erklärung ist auszufüllen. Diese stellen wir Ihnen gern als Download auf diesen Seiten zur Verfügung.

Sollten Sie mehr als acht De-minimis-Beihilfen erhalten bzw. beantragt haben, kopieren Sie dieses Blatt ggf. mehrfach und fügen es in entsprechender Anzahl bei. Sie dürfen innerhalb von drei Steuerjahren einen Beihilfewert von 200.000 Euro nicht überschreiten.

Die entsprechende Verordnung  (EU) Nr. 1407/2013 der Kommission vom 18. Dezember 2013 [Amtsblatt der EU Nr. L352/1 vom 24. Dezember 2013] als Rechtsgrundlage stellen wir auch gern auf diesen Seiten als Download zur Verfügung.